Telekom speedbox mit Vertrag

Die Speedbox ist über das LTE-Mobilfunknetz der Deutschen Telekom mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s mit dem Internet verbunden. „Mit der neuen Speedbox können unsere Kunden schnell und einfach überall online gehen, wo sie es brauchen. Dieser Service bietet Flexibilität mit hohen Datenmengen im besten Netz der Telekom“, sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden. Sie fragen sich vielleicht, was Sie mit 100 GB Daten tun können. Der Datentarif ist in vielen Ländern sehr verbreitet, da er kostengünstige Breitbanddienste bietet. Die meisten Teilnehmer werden das Breitband nicht immer nutzen und solche Kunden halten das unbegrenzte Breitband vor allem aufgrund von Kostenbedenken für unnötig. Auch wenn das LTE-Modem der Telekom Speedbox LTE IV theoretisch bis zu 600 MBit/s schnell erreicht: In der Praxis wird im Normalfall nur ein Bruchteil erreicht. Für möglichst hohe Geschwindigkeiten muss nicht nur das LTE-Advanced-Pro-Mobilfunknetz entsprechend ausgestattet werden, die Netzauslastung kann nur sehr gering sein, was in der heutigen Zeit selten der Fall ist. Natürlich muss der Empfang so optimal wie möglich sein. Viel interessanter als die Frage, wie schnell der Router sein wird, ist die Frage, wie die Geschwindigkeiten in Bereichen mit schlechtem Empfang sind und wie das Gerät im Vergleich zur Konkurrenz schlägt.

Auch wissenswert: Wenn das enthaltene Datenvolumen aufgebraucht ist, wird nur eine Datenrate von bis zu 32 kbit / s angeboten. Allerdings kann mehr Breitband-Internet über SpeedPlus neu registriert werden. Es stehen vier verschiedene Optionen zur Auswahl: Die günstigste Variante ist eine Einmalzahlung von 2,99 Euro mit 1 GB, die teuerste Variante kostet 24,99 Euro. Kunden erhalten dann zusätzlich 25 GB Datenvolumen. Die Option kann über center.vodafone.de über den GigaCube selbst gebucht werden. Die Speedbox ist fast überall in Deutschland verfügbar. Prüfen Sie unter www.telekom.de/start/netzausbau an standorten Telekom-Mobilfunk verfügbar ist. Die Übertragungs- und Empfangsleistung ist mit der Telekom Speedbox LTE IV recht anständig, löst aber keine Begeisterungsstürme aus. Im Zweifelsfall sollten Sie mit sehr schlechtem Empfang eine externe Antenne verbinden. Die Geschwindigkeiten waren im LTE-Netz und im UMTS-Netz im Vergleich zu einem Netgear AirCard 810 Hotspot, einem Apple iPad Pro 9.7 und einem AVM FRITZ überdurchschnittlich! Kasten 6890 LTE.

Getestet im LTE 800 und LTE 1800 Netz von Telekom und Vodafone, UMTS wurde bei 2100 MHz verwendet. Mit der neuen Speedbox hat die Deutsche Telekom einen Hochgeschwindigkeits-Hotspot geschaffen, der dorthin geht, wo Sie hingehen. Die Speedbox mit einer Akkulaufzeit von vier Stunden bietet Kunden 100 GB Daten für den Einsatz innerhalb Deutschlands. Download (jpg, 3.9 MB) Für 29,99 Euro haben Kunden 28 Tage lang Zugang zum O2-Netz. Daten können mit einer Datenrate von bis zu 21,6 Mbit / s heruntergeladen werden. Dies ist etwas schneller als die normale DSL-Geschwindigkeit. Nach 60 GB wird die Zugriffsgeschwindigkeit jedoch auf 56 kbit/s gedrosselt.